Google Now Wecker: Nie mehr eine Haltestelle verschlafen!

Praktisch: Der Google Now Weckdienst für öffentliche Verkehrsmittel! Wir haben bereits über die Änderungen der neuen Google Now Version berichtet. Neben einigen sinnvollen Zusatzfeatures implementierte Google auch einen Weckdienst speziell für alle, die regelmäßig auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen.

Werbung

Endlich: Risikoloses „Pennen in der Bahn“

Nicht erst seitdem Mc Fitti mit „Pennen in der Bahn“ einen Riesen-Hit landetet und sich der Problematik des „Haltestellen-verpennen“ annahm, gehört dieses Phänomen zu einer der nervigsten Situationen bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Denn wer kennt das nicht, nach einer langen Partynacht macht man sich auf den Weg nach Hause. Hat man es endlich in die S-Bahn geschafft, gilt es, jetzt nicht einzuschlafen. Denn sonst wacht man meistens an der Endstation wieder auf und nicht an der gewünschten Haltestelle. Dasselbe gilt für alle, die morgens nur schwer aus den Federn kommen und dann wie schlaftrunkene Zombies in S- und U-Bahnen strömen. Kaum ist ein Sitzplatz gefunden, nickt man wieder weg. Damit man in Zukunft nie mehr seine Haltestelle „verschläft“, hilft Google Now und weckt den Fahrgast rechtzeitig auf. Dazu legt man einfach vorher eine entsprechende Haltestelle fest, an der man aussteigen will und kann dann seelenruhig wegpennen. Google Now weckt eine Station vor der gewünschten Haltestelle und signalisiert den kommenden Ausstieg.

Nie mehr zu spät, dank Google Now

Diese innovative Funktion ist richtig praktisch und Nutzer von iOS-Geräten konnten ein solches Feature schon seit einiger Zeit nutzen. Jetzt kommen auch (endlich) die Android User in den Genuss und verpennte Haltestellen gehören der Vergangenheit an. Leider gibt es jetzt auch keine wirklichen Ausreden mehr für das zu spät Kommen ins Büro.