Smart Jewelery: Smarter Funktions-Schmuck

Smart Jewelery : Der neue Trend unter den Wearables!

Schaut man sich die Smartwatch-Modelle namhafter Hersteller genauer an, dann sieht man sofort, dass der Großteil auf den zweiten Blick gar nicht mehr so hochwertig aussieht. Wurden sie nicht schon von Haus aus in einer „Silikon“-Variante produziert, so besitzen die Modelle, die hochwertig aussehen sollen, meist eine Silber-Metallic Färbung, die aber spätestens beim Berühren verrät, dass das Design nur ein Fake ist. Ein marktbeherrschender Smartphone- oder Gadget-Hersteller ist eben nicht auch automatisch ein guter Juwelier, könnte man sagen. Eine Reihe findiger Entwickler haben dieses Defizit erkannt und sich gemeinsam mit angesagten Schmuckdesignern ans Werk gemacht, Wearables, Smartwatches und Co in ansprechenden Schmuck-Designs zu verpacken.

Werbung

Für Puristen – Der CSR Bluetooth Smart Jewelery Anhänger

In dieser edlen Halskette mit Anhänger aus echtem Silber befindet sich eine Bluetooth-Einheit, die je nach erhaltenen Informationen eine kleine LED am Anhänger aufleuchten lässt, welche perfekt in das Design des Schmuckstückes eingebaut wurde. Je nach Farbe sieht man so sofort, ob eine Email, eine Text-Nachricht oder ein Anruf ankommt.

Für Flexible – Der Smarty Ring

Der Smarty Ring ist wahrscheinlich das Gadget, mit dem größten Potenzial. Verpackt in einen einfachen Silberring, bekommt man hier eine voll funktionsfähige Smartwatch im Ring-Format. Ein integriertes Display informiert über alle wichtigen Ereignisse. An den Ring-Seiten befinden sich Softtouchtasten, mit denen das Smartphone gesteuert werden kann. Den Ring soll es sowohl für Frauen wie auch Männer geben. Das Indiegogo-Projekt sammelt fast das Achtfache der benötigten Projektsumme von 40.000 USD ein und die ersten Ringe befinden sich seit April in der Produktion und werden bald an Kunde, die das Projekt unterstützt haben, ausgeliefert.

Für Designverliebte – das O.R.B. 2-in-1 Bluetooth-Headset

O.R.B. setzt noch einen drauf und will einen Smartring produzieren, der sich ausklappen lässt und so zum Bluetooth-Headset wird. Dabei sieht das Headset dann eher aus, wie ein kunstvoll gestalteter Ohrring, als wie ein Headset. Der Ring selbst soll ein kompaktes Minidisplay und Softtouchtasten besitzen. Leider befindet sich das Projekt bereits seit 4 Jahren in der „Entwicklung“, ob es tatsächlich auf den Markt kommt, bleibt fraglich. Potenzial hätte es auf jeden Fall und es stellt aktuell eines der innovativsten Wearable-Konzepte auf dem Markt dar.

Eine Übersicht findet ihr bei den Kollegen von Readwrite – durchaus lesenswert!