Play Store: 13 Anwendungen von Google verbannt

Apps machen nicht nur viel Freude, sie können auch einen großen Schaden anrichten – nämlich dann, wenn sie mit schadhafter Software versehen sind. Google hat solche Anwendungen nun entdeckt bzw. wurde auf diese aufmerksam gemacht. 13 gefährliche Apps wurden daraufhin aus dem Play Store entfernt. Der Sicherheitsanbieter Lookout hatte die Apps gemeldet.

Werbung

Bei der identifizierten Malware handelt es sich um „Brain Test“. Logout erkannte die Schadsoftware und meldete das Google umgehend. Bekannt ist das Unternehmen vor allem für seine mobilen Antiviren-Software für Android und iOS, die von der Telekom eine Zeit lang propagiert wurden. Der Hinweis wurde am 29. Dezember versendet, zum Glück reagiert Google schnell, entfernte die Anwendungen, bei denen es sich alle um Casual-Games handelt. Entfernt wurden:

  • Cake Tower
  • Cake Blast
  • Jump Planet
  • Honey Comb
  • Crazy Block
  • Crazy Jelly
  • Tiny Puzzle
  • Ninja Hook
  • Piggy Jump
  • Just Fire
  • Eat Bubble
  • Hitz Planet
  • Drag Box

Genauen Downloadzahlen nicht bekannt

Offen ist, von wem und wie oft diese Apps geladen wurden. Besonders ärgerlich: Wie die Kollegen von Giga berichten, ist die Schadsoftware in der Lage, nach der Installation infizierte Apps herunterzuladen und positiv zu bewerten. Der Nutzer selbst merkt nicht viel, denn es handelt sich immerhin um funktionsfähige Spiele.

Quelle: Lookout via Ars Technica