Android Go: Die Lösung für „Billig-Smartphones“?

Wer kein aktuelles High-End-Smartphone sein eigen nennt, der wird das kennen: Das Betriebssystem aktuell, die Hardware hoffnungslos überfordert. Android Go soll nun die Lösung für dieses allseits bekannte Problem liefern können.

Werbung

Wie die Kollegen von chip.de berichten, sollen schon bald die ersten Smartphones mit einer sogenannten Go-Version von Android auf den Markt kommen. Der Nokia-Hersteller HMD Global und die Alcatel-Hersteller TCL sollen bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona (bis 1. März) entsprechende Smartphones vorstellen. Android Go sei eine weniger leistungshungrige Varianten des mobilen Betriebssystems. Geräte mit nur einem Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) oder weniger seien dabei das Ziel des OS. Darüber hinaus würden wichtige Google-Apps wie Maps oder Gmail in angepassten Go-Versionen vorliegen. Alle Apps aus dem Store könne man trotzdem installieren.

Geräte für unter 100 Euro

HMD Globals zeigt mit dem Nokia 1 (4,5-Zoll-Display und austauschbare Rückseite) das erste Gerät mit Android Go. Das Smartphone wird bei seinem Markstart weniger als 100 Euro kosten. Auch das Alcatel 1X von Hersteller TCL wird das OS in reduzierte Form mit sich bringen, dieses verfügt aber über ein 5,3 Zoll großes Display. Auch das Gerät wird unter 100 Euro kosten.