WhatsApp kostet nach 1 Jahr Test 0,99 Cent pro Jahr

Eigentlich wußte es jeder schon, als er oder sie WhatsApp installierte: es würde was kosten. Android-User freuen sich, daß sie nichts für den Download zahlen müssen, hier könnten Apple-Kunden triumphieren.

Werbung

WhatsApp: Sicherheitslücken, „jeder“ hats. Über 10 Milliarden Kurznachrichten wurden damit seit Bestehen verschickt. Während Apple-Kunden 0,99 Cent zahlen, um die App runterladen zu können, haben Android-Anhänger die Möglichkeit, WhatsApp 1 Jahr kostenlos zu testen. Nun melden sich die ersten Stimmen, daß sie eine Zahlungsaufforderung von 0,99 Cent bekommen haben – jährlich soll sie fällig sein.

Für das, was der Dienst bietet ist das ein Schnäppchen. Kein Handyanbieter bietet unbegrenzte Kurznachrichten für unter 1 Euro im Jahr. Und irgendwie müssen die Mitarbeiter auch bezahlt werden, da WhatsApp weiterhin werbefrei bleiben soll. Den Euro kann man also verschmerzen.

Doch scheint es nicht ganz so rund zu laufen. Manche berichten von einer WhatsApp-Freischaltung bis ins Jahr 2022, ohne bezahlt zu haben. Wer wissen will, wie lange WhatsApp noch kostenlos nutzbar ist, der schaue unter Einstellungen –> Account Info –> Bezahlinformationen nach.

Laut Aussage einer Apple-Nutzerin haben Appleaner keine jährliche Gebühr – zumindest noch nicht.

(via)