WhatsApp kostenpflichtig? App-Anbieter äußert sich

WhatsApp ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Millionen von Menschen weltweit nutzen den Nachrichtenservice, um mit ihren Liebsten in Kontakt zu bleiben. Auch immer mehr Unternehmen nutzen WhatsApp, das möchte sich der App-Anbieter nun zu nutzen machen.

Werbung

In einem Blogeintrag macht WhatsApp seine Pläne für ein „Firmen-WhatsApp“ bekannt. Man schreibt konkret: „Unser Wissen darüber, wie man Menschen mit einander verbindet, möchten wir jetzt dazu nutzen, Menschen dabei zu helfen, sich mit Unternehmen, die ihnen wichtig sind, zu verbinden.“ Als Beispiel nennt man einen Ladenbesitzer, die mit Kunden von einem Smartphone aus kommunizieren möchte. Auf der anderen Seite stehe die Kundschaft, die natürlich wissen möchte, ob es sich um den echten und verifizierten Firmen-Account handelt. Letzten Endes sei es wichtig, „dies richtig zu machen und sicherzustellen, dass das neue Nutzererlebnis sowohl für Unternehmen als auch unsere Nutzer gut durchdacht ist.“

Kostenpflichtige Lösung

WhatsApp gibt an, man arbeite an einer kostenlosen Lösung für kleine Unternehmen. Darüber hinaus werde es auch eine „Enterprise-Lösung“ für Airlines, Banken oder Onlineshops geben. In einer FAQ zu WhatsApp Business werde dann das grüne Siegel gezeigt, dies markiere einen verifizierten Kontakt.