WhatsApp: Ein paar Android-Smartphones schauen bald in die Röhre

WhatsApp fehlt mittlerweile auf kaum einen Handy mehr. Doch Nutzer älterer Geräte müssen jetzt stark sein, ganz stark, denn: WhatsApp beendet die Unterstützung von älteren Betriebsystemen, wie man nun bekannt gibt.

Werbung

Das Unternehmen hat im offiziellen Blog eine Liste der Betriebssysteme veröffentlicht bzw. diese um Systeme erweitert, die ausgemustert werden sollen. Ab dem 1. Februar 2020 sind Smartphones, die mit Android 2.3.7 Gingerbread oder älter laufen, nicht mehr dazu fähig, WhatsApp zu nutzen. Das Unternehmen gibt an, dass man ab diesem Tag die App auf den entsprechenden Geräten mit diesem OS nicht mehr starten könne.

Diese Betriebssysteme betrifft es

Das klingt jetzt erst einmal sehr hart, doch wenn man bedankt, dass lediglich 0,3 Prozent aller Android-Geräte mit diesem oder einem älteren Betriebssystem laufen, ist das eine schwindend geringe Anzahl von User, die betroffen sein werden. Zudem sollte man sich vor Augen führen, dass nicht jeder mit einem Android-Smartphone auch WhatsApp installiert hat und es nutzt bzw. nutzen möchte.

WhatsApp verabschiedet sich im Übrigen nicht nur von älteren Android-Versionen, auch andere, ältere Betriebssysteme sind betroffen:

  • Nokia Symbian S60 nach dem 30. Juni 2017
  • BlackBerry OS und BlackBerry 10 nach dem 31. Dezember 2017
  • Windows Phone 8.0 und älter nach dem 31. Dezember 2017
  • Nokia S40 nach dem 31. Dezember 2018
  • Android Versionen 2.3.7 und älter nach dem 1. Februar 2020
  • iPhone iOS 7 und älter nach dem 1. Februar 2020

Quelle: WhatsApp-Blog via giga.de