Täuscht Apple seine Kunden bei Apple Care?

Die Eu-Kommission will Apple stärker wegen Apple Care angehen. Laut EU-Justiz-Kommisarin Reding klärt Apple seine Kunden nicht ausreichend über die 2-jährige gesetzliche Gewährleistungsansprüche auf.

Werbung

Prinzipiell ist damit fast alles gesagt. Wieso sollte Apple seinen Kunden eine derartige Information vorenthalten? Weil Apple Care keine kostenfreie Garantieverlängerung ist. Verbraucherschützer werfen Apple schon seit Jahren Täuschung vor. Im Dezember 2011 reagierte die italienische Marktregulierung AGCM und verurteilte das Unternehmen aus Cupertino zu 900.000 Euro Strafe, Apple macht bisher weiter wie zuvor.

Daher forderte Reding die einzelnen EU-Staaten dazu auf, härter gegen derlei Täuschungen vorzugehen und Härte zu zeigen. Jedoch ist national die Umsetzung der Vorgaben sehr unterschiedlich.

„Ich glaube, dass die Kommission eine prominentere Rolle bei der Überwachung und Koordination von Anstrengungen zur Durchsetzung der Rechte von EU-Verbrauchern spielen muss“

Die EU besteht derzeit aus 27 Einzelstaaten, in 21 davon werden Apple-Kunden nicht korrekt über ihre Rechte aufgeklärt. Nicht nur deutsche Verbraucherschützer haben deshalb Klage gegen Apple eingereicht. Wenn die Strafen ähnlich wie in Italien 2011 ausfallen, dürfte das teuer werden.

(via)