Galaxy X: Preis steht wohl fest

Samsung bringt wohl aller Voraussicht nach eine echte Sensation auf den Markt: Ein Smartphone, das gefaltet werden kann. Doch leider muss man für das Gerät aus Korea, das das mit der größten Spannung erwartete Gadget der nächsten Monate sein wird, sehr sehr tief in die Tasche greifen.

Werbung

In der vergangenen Woche hatte Samsung bekanntermaßen den ersten Prototypen seines Falt-Smartphones Galaxy X enthüllt. Seitdem drehen sich die Gerüchte vermehrt um den Preis, denn nahezu jeder Interessent möchte aktuell wissen, was er so über die Ladentheke schieben muss – und das wird offenbar nicht gerade wenig sein. Denn der Korea Times zufolge müssen potenzielle Käufer mit einem Preis von circa 2 Millionen Won rechnen. Rechnet man das zum aktuellen Kurs um, denn werden das etwas mehr als 1.500 Euro sein. Man muss dazu sagen, dass sich der Korea Times in Sachen Samsung idR sehr gut auskennt.

Was uns erwartet

Auch über die Hardware scheinen die Kollegen schon gut unterrichtet zu sein. So soll das Gerät ein OLED-Hauptdisplay haben, das aufgeklappt auf eine Diagonale von 7,3 Zoll kommen soll. Im zusammengeklappten Zustand sollen es 4,7 Zoll sein. Vom Design her soll sich das Galaxy X am Galaxy Note 8 orientieren.

Foto: phoneworld