Galaxy S7: Nougat verursacht mehr Probleme, als gedacht

Android 7.0 Nougat verbreitet sich immer weiter und eigentlich wollen alle Hersteller, dass die Updates recht zeitnah für ihre Gerätschaften erscheinen. Doch nicht immer klappt alles so, wie sich die Gerätemacher das so vorstellen. So nun auch beim Galaxy S7, welches eigentlich noch innerhalb des ersten Quartals 2017 mit Android Nougat ausgestattet werden sollte. Dieser Plan scheint nicht aufzugehen, denn anscheinend müsst ihr etwas länger auf das Update warten, als gedacht.

Werbung

Nachdem die Verbreitung des Updates aufgrund anfänglicher Schwierigkeiten gestoppt werden musste, scheint es zu weiteren Verzögerungen zu kommen. Auch die Nutzer des Galaxy S7 Edge sitzen auf dem Trockenen. Weder im Februar, noch im März soll die Aktualisierung auf Android Nougat erfolgen.

Nougat lässt auf sich warten

In Singapur soll das Update für das Galaxy S7 Edge zwischen April und Juni erscheinen. Hierbei handelt es sich jedoch um einen voraussichtlichen Termin. Ob es dabei bleibt, werdet ihr dann zwangsläufig im Frühling sehen. Dementsprechend kann sich diese Verzögerung auch auf das galaxy S7 ausbreiten, sowie auf andere Regionen. Es bleibt also abzuwarten, wann Samsung seine Geräte mit dem Update ausstattet kann, welches auch richtig und fehlerfrei funktioniert. Keine gute Zeiten für Samsung, denn das Fiasko rund um das Galaxy note 7 klingt immer noch nach.

Quelle: phonearena.com