Galaxy S10 vs. iPhone X vs. Huawei: Südkorea holt zum großen Coup aus

Samsung arbeitet schon fleißig an seinem Topseller, dem neuen Galaxy S. Nun hat Samsung ein Patent angemeldet, in dem eine selbstheilende Beschichtung für Glasoberflächen beschrieben wird. Wie giga.de berichtet, kann die „Anti-Fingerabdruck-Beschichtung mit selbstheilenden Eigenschaften“ auf Smartphones sowie Tablets zum Einsatz kommen. Die Technik eignet sich dabei für normale als auch für faltbare Displays. Darüber hinaus heile sich das Display von alleine.

Werbung

Damit das Display nicht verkratzt wird, trägt fast jeder Nutzer schon ein paar Stunden nach dem Kauf die erste Schutzfolie auf. Denn, egal was die Hersteller versprechen, die ersten kleinen Kratzer sind sofort nach der ersten Nutzung zu erkennen – und die verschlechtern teilweise die Darstellung und Gleiteigenschaften des Bildschirms. Genau hier dürfte das selbstheilende Display ansetzen. Wirklich tiefe Kratzer dürfte die neue Technologie nicht heilen können, die kleinsten Micro-Kratzer dagegen schon.

Samsung hätte einen Faustpfand

Das selbstheilende Display im Samsung Galaxy S10 wäre natürlich ein Feature, das weder Apple noch Huawei oder ein anderer Smartphones-Hersteller bieten können. Somit hätten die Koreaner ein Argument auf ihrer Seite, das kaum zu schlagen sein dürfte. Eingereicht wurde das Patent von Samsung im Übrigen bereits im Oktober 2017. Das ist jetzt schon eine Weile her und daher scheint es nicht unmöglich, dass dieses das Galaxy S10 mit sich bringen wird.

Quelle: patentscope via independent

Foto zeigt ein Galaxy S9