Bestätigung für Nexus 4 und Samsung Nexus 10.1

Es ist raus. Kein Gerücht mehr. Samsung arbeitet am Nexus 10.1, LG bringt das Nexus 4 heraus, welches auch genau so heißen wird. Teilweise gibt es auch Bilder dazu.

Werbung

Das Samsung Nexus 10.1 ist schon allein wegen den Gerüchten um das Display interessant. Briefmobile hat nun die Spezifikationen herausgegeben:

  • Display: 10,1 Zoll Super AMOLED mit 2560 x 1600 Pixel (299 dpi, iPad 3: 264 dpi)
  • Prozessor (CPU): Samsung Exynos 5250 (ARM Cortex A15 Dualcore mit 1.7 Gigahertz)
  • Prozessor (GPU): Mali-T604
  • Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte
  • interner Speicher: 16 Gigabyte (weitere Speichergrößen möglich)
  • Frontkamera mit unbekannter Auflösung
  • 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitzlicht auf der Rückseite
  • NFC, WLAN und Bluetooth 4
  • Stereo-Lautsprecher

Das ist die Frontansicht des Nexus 10.1  (c)Briefmobile

Dies nun die Rückansicht. (c)Briefmobile

Vom Design her ist das Nexus 10.1 eher… Schlicht, unauffällig. Um es so zu formulieren. Solange es seinen Dienst tut, kann zumindest ich damit leben, falls ich mir das Gerät zulegen sollte. Bei den Spezifikationen wird es sicher kein günstiges Tablet. An sich ist die Nexus-Reihe auch eher für Entwickler gedacht, denn für den Endkonsumenten.

Kommen wir also zum LG Nexus 4. Kabelloses Laden, microSIM, 8 und 16GB interner Speicher. Kabelloses Laden ist natürlich eine schicke Sache. Das Innenleben könnte so aussehen:

  • 4,7-Zoll-Display, Auflösung 1280 x 768 Pixel
  • Snapdragon S4 Pro Quad-Core-Prozessor 1,5GHz
  • 2 Gigabyte RAM
  • 8 und 16 Gigabyte interner Speicher (kein micro-SD-Slot)
  • 8-Megapixel-Kamera
  • Android 4.2

Wie das Ganze dann final aussieht werden wir leider nicht am Montag erfahren, da das Event wegen einer Frau abgesagt wurde, die ganz viel Wind macht. Bis der Wirbelsturm Sandy sich ausgetobt hat, müssen wir uns wohl weiter mit Leaks begnügen.

(via)