Android Nougat: Entwicklungen an Galaxy S6-Update haben begonnen

Samsung konzentriert sich zurzeit sehr stark auf das Galaxy S7. Nach dem Fiasko des Galaxy Note 7 musste sich der Hersteller schließlich einen Notfallplan ausdenken und da kommt das S7 gerade recht, in welches weitere Ressourcen fließen können. Doch auch ältere Smartphones lässt Samsung nicht links liegen, wie nun das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge zeigt. Der koreanische Hersteller hat nämlich damit begonnen, Android 7.0 Nougat für die Geräte zu entwickeln.

Werbung

Die Beta-Fassungen für das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge sind bereits raus und es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis das richtige Update kommt. Demnach scheinen genug Leute frei zu sein, die sich nun mit dem S6 beschäftigen können, nachdem das Note 7 komplett vom Tisch geworfen wurde. Natürlich gibt es da auch noch das Galaxy S8, welches jedoch nicht vor März 2017 erscheinen dürfte.

Nougat für Samsung-Geräte

Wahrscheinlich dauert es aber noch ein wenig, bis ihr als S6-Nutzer Zugang zu Nougat erhaltet. Es dürfte noch ein wenig dauern, bis das Update für das S7 erscheint, denn bisher ist es nicht klar, ob das noch dieses Jahr passiert. Geduldet euch also auf jeden Fall bis 2017, da es vorher zu keiner Veröffentlichung kommen dürfte.

Ob das Update auch für das Galaxy S5 infrage kommt, ist ebenfalls unsicher. Letztendlich muss Samsung es schaffen, die großen Fehler mit dem Galaxy Note 7 wieder auszubügeln. Dadurch dürften viele Nutzer Gewissensbisse bekommen haben, da das Gerät alles andere als gut funktionierte.

Quelle: sammobile.com