Android Malware: Wieder millionenfach Geräte betroffen

Googles Sicherheitssystem Play Protect wurde erneut ausgetrickst. Es sind derzeit wohl 50 Apps betroffen, was zur Folge haben soll, dass rund 200 Millionen Geräte befallen sein könnten. 

Werbung

Neue Malware-Apps mit der Bezeichnung „ExpensiveWall“ machen die Runde und wurden aber tausende male installiert, wie sich jetzt herausstellt. Die Sicherheitsforscher von Check Point haben die Neuauflage der „ExpensiveWall“-Malware entdeckt, die bereits zu Beginn des Jahres die Runde machte. Da darf man sich dann schon mal fragen, warum Googles Pay Protect nicht angeschlagen hat. Insgesamt 50 Apps sollen betroffen sein, die bekanntesten sind „I Love Filter“, „Tool Box Pro“, „X WALLPAPER“, „Horoscope“, „Beautiful Camera“, „Color Camera“, „Love Photo“ sowie „Lovely Wallpaper“. Check Point vermeldet, die Nutzer der Apps bekommen eine Premium-SMS zugeschickt, die natürlich kostet, und werden dann für Fake-Services angemeldet. Der Nutzer selbst weiß davon nix – und merkt auch nix.

Was ist los mit Googles Play Protect?

Warum das Sicherheitssystem von Google nicht angeschlagen hat, bleibt ein Rätsel, zumal die „ExpensiveWall“-Malware eigentlich bekannt sein sollte. Googles Play Protect scannt eigenen Angaben nach 50 Milliarden Apps pro Tag auf über eine Milliarde Endgeräten. Seit Ende Juli ist der Service aktiv.

Quelle: Check Point via t3n