Knappheit des Nexus 4 wegen niedriger Stückzahl?

Das Google Nexus 4 ging weg wie warme Semmeln. Die Server brachen zusammen, nicht jeder bekam eins. Die Aufregung war entsprechend groß, bestellen kann man es immer noch nicht durchgängig. Die XDA-Developers haben nun die Seriennummer entschlüsselt und daraus Rückschlüsse auf die Stückzahlen geschlossen.

Werbung

Auf dem Karton klebt ein Zettel, auf dem die Seriennummer, Ort und Zeitpunkt der Produktion stehen. Der setzt sich wie folgt zusammen:

Production date is encoded in the first 3 positions (reading from left to right):
1st position defines YEAR: 0 – 2010, 1 – 2011, 2 – 2012, 3 – 2013 and so on
2rd and 3rd define MONTH: 01 – January, 02 – February, 03 – March, 04 – April, 05 – May, 06 – June, 07 – July, 08 – August, 09 – September, 10 – October, 11 – November, 12 – December

4th position defines county:
K – Korea, C – China.

For example:
211KPBF****** (last 6 digits are hidden for security reasons):

So, 211 – 2012 November (11), K – Korea.

(Quelle)

Im Forum der XDA-Developers machten sich ein paar die Mühe / den Spaß herauszufinden ,wieviele Geräte wann produziert wurden. So wurden im Oktober 2012 ca. 70.000, November ca. 90.000 und Dezember 2012 ca. 210.000 Geräte hergestellt. Dies sind nur ungefähre Werte. Da wundert es nicht, wenn die Geräte derart schnell ausverkauft waren, sofern die Zahlen an sich stimmen. Tun sie dies, so haben Google und Asus wohl die Nachfrage nach dem Nexus 4 völlig unterschätzt. Wer sich die ganze Diskussion lesen will, der möge unter „via“ oder „Quelle“ nachlesen.

(via)