Bald keine Ladegeräte mehr bei Smartphonekauf enthalten?

O2 hat in Großbritannien ein Pilotprojekt durchgeführt: es wurden beim Neukauf eines HTC One X+ über 3 Monate keine Ladegeräte beigelegt. O2 hatte geschätzt, daß 70% aller Käufer kein neues Ladegerät mehr bräuchten, da Zuhause mindestens eins vorhanden sei. Das Ergebnis wurde jedoch nochmal übertroffen.

Werbung

82% aller Käufer eines HTC One X+ brauchten nach Aussage von O2 kein neues Ladegerät. Doch wozu sollte man kein Ladegerät mehr beilegen? Es schont schlicht die Umwelt. Man muß weniger Plastik herstellen, weniger Metalle abbauen, verbauen und spart effektiv auch Geld. O2 Chief Executive Ronan Dunne forderte die anderen Anbieter auf, mitzuziehen. Ziel sei es, bis 2015 keine neuen Ladegeräte mehr beizulegen. Da viele Geräte, sei es eine Digitalkamera, ein Smartphone oder PC-Mäuse (wie die Logitech G 700) einen microUSB-Anschluß haben, bietet sich das an.

„The lesson for the industry from this pilot is that consumers are very receptive to the message that they can benefit the environment by avoiding the needless purchase of chargers. I would now like to see others taking similar steps, working with us as we aim to ensure all our handsets are sold charger-free by 2015.“

(via)