Chromecast: Netzwerk-Adapter von Google vorgestellt

Wer bis jetzt einen Netzwerkanschluss an seinem Chromecast vermisst hat, darf aufatmen. Google stellt einen entsprechenden Adapter für das Gerät vor, mit dem eine Netzwerkanbindung über Ethernet-Kabel möglich ist.

Werbung

Knappe Info: Einfach nur ein Netzwerk-Adapter, nicht mehr und nicht weniger!

Für einen Preis von 15 Dollar kann der Adapter aktuell in den USA über den Play Store bezogen werden. Der Adapter besteht aus einer Kasteneinheit mit US-Amerikanischem Stromsteckeranschluss und Netzwerkport sowie einem USB-Kabelanschluss für den Chromecast. Google beschränkt sich auf die Produktinfo, dass man mit diesem Adapter den Chromecast an einen Router über Ethernetkabel anschließen kann. Fertig. Wann eine passende Steckerausführung auch für den deutschen Markt erhältlich sein wird, wissen wir leider noch nicht. Mit einem passenden Adapter-Stecker für den Stromanschluss sollte die Nutzung aber auch hierzulande möglich sein.

Und wozu das Ganze?

Bei langsameren W-Lan-Verbindungen kann es Sinn machen, auf diese Übertragungsoption beim Filme-Streamen zu setzen. Außerdem könnte so die Begrenzung eines wpa2-abgesicherten Firmen-Funk-Netzwerks einer Universität umgangen werden, wenn man einen freien Ethernet-Port / Router im Wohnheim zur Verfügung hat. In vielen großen US-Universitäten werden die Studenten im Wohnheim über ein Campus-umgreifendes W-Lan-Uninetzwerk mit Internet versorgt. Und diese sind manchmal für Film- oder Musik-Streaming-Optionen gesperrt. Ab sofort hat man dann die Wahl, welche Übertragungsform man vorzieht.