Android 5.0 Unterbrechungen: „Bitte nicht stören“ Funktion im Detail

Mit Lollipop haben Nutzer die Möglichkeit, einen „Bitte nicht stören“-Ruhemodus zu aktivieren. Im Gegensatz zur Vorgänger-Version ist es in der überarbeiteten Lautlos-Funktion möglich, die Funktion für bestimmte wichtige Kontakte und Ergebnisse zu deaktivieren. Statt die Lautstärke für alle eingehenden Anrufe zu deaktivieren, erreichen euch in Zukunft Büro oder Lebenspartner trotz Lautlos-Modus. Wir zeigen Euch, wie man die Funktion nutzt.

„Darf ich kurz stören?“ Wichtige Kontakte, Ereignisse und Unterbrechungszeiträume definieren

Die Einstellung findet Ihr in den Systemeinstellungen unter dem Punkt „Ton & Benachrichtigungen“. Dort habt ihr die Auswahlmöglichkeit zwischen „Immer unterbrechen“ (trotz Lautlos-Modus wird über den Eingang von Anrufen und Nachrichten akustisch informiert), „nur wichtige Unterbrechungen zulassen“ (in diesem Fall definiert Ihr, welche Kontakte und vor allem wann diese den Lautlos-Modus unterbrechen dürfen) und „nicht unterbrechen“ (der klassische Lautlosmodus). Des Weiteren habt Ihr ihr die Möglichkeit, zu definieren, welche Erinnerungen, Anrufer oder Ereignisse „wichtig“ sind. Einträge im Adressbuch werden über das Aktivieren des kleinen Favoriten-Sternchens in der oberen rechten Bildschirmecke als wichtig eingestuft. Der Wecker wird immer als wichtig eingestuft, dieser bleibt dann aber auch im „nicht unterbrechen“ Modus still (wir berichteten). Zwischen den einzelnen „Unterbrechungs-Modi“ wechselt Ihr bequem über die seitlichen Lautstärketasten Eures Mobile Devices.