Wickr für Android: Versteckte Botschaften in Katzenbildern

Heute wollen wir Euch den Messenger Wickr für Android vorstellen. Der WhatsApp Klon verspricht eine absolut sichere Nachrichtenübermittlung mit vielen Sicherheits-Features und einem Bilder-Kodier-System. Für wen sich die App wirklich lohnt, verrät unser App-Check.

Werbung

Anmeldung ohne persönliche Daten

Die Installation von Wickr für Android ist kinderleicht. App aus dem Play Store herunterladen und schon kann es losgehen. Für die Registrierung werden keine persönlichen Daten benötigt. Das war es schon, jetzt könnt ihr verschlüsselte Nachrichten versenden. Die über Wickr versendeten Nachrichten zerstören sich nach einer vorgegeben Zeit von selbst, verschickt man Bilder oder Videos, entfernt Wickr vor dem Verschlüsseln der Dateien verdächtige Metadaten, die info über den Herstellungsort preisgeben könnten. Dabei setzt die App auf mehrere höchst komplexe Verschlüsselungsalgorithmen, die so auch vom US-Militär eingesetzt werden. Für jede neue Nachricht wird ein einzigartiger Schlüssel erzeugt und die Nachricht kann nur auf dem Empfänger-Smartphone mit dem passenden Key geöffnet werden. Ein dekodieren auf Server Seite ist so fast ausgeschlossen. Es ist nicht möglich, Screenshots des Nachrichtenverlaufs zu schießen.

Wickr und Facebook: Geheime Botschaften in Bildern verstecken

Besonders cool fanden wir die Option, Nachrichten in Bildern zu verstecken und diese dann auf Facebook posten zu können. So sehen alle, die das Bild anschauen, ein lustiges Grumpy-Cat-Bild, der Empfänger hingegen kann auf das Bild klicken und es dekodieren. So bekommt er dann die Nachricht angezeigt. Das geniale daran: Weder Eure Freunde noch Facebook-Mitarbeiter können so Eure Postings lesen.

Wickr Me – Private Messenger
Wickr Me – Private Messenger
Entwickler: Wickr Inc
Preis: Kostenlos
  • Wickr Me – Private Messenger Screenshot
  • Wickr Me – Private Messenger Screenshot
  • Wickr Me – Private Messenger Screenshot
  • Wickr Me – Private Messenger Screenshot

Technik-Spielerei oder sinnvoller Anwendungsnutzen?

Für wen eignet sich jetzt die App? Wickr hat eine ganz spezielle Zielgrupp im Visier: Nämlich all diejenigen, die heutzutage im Netz keine Spuren hinterlassen wollen. Und dabei reden wir jetzt nicht von Terroristen oder Ähnlichen, sondern von Otto-Normalverbrauchern, die einfach keine Lust haben, Unmengen an gesammelten Daten im Netz zu hinterlassen. Und die Option versteckte Nachrichten auf Facebook posten zu können, finden wir generell spannend, weil das so sicherlich nicht im Interesse von Facebook ist und wir gespannt sind, wie die Datenkrake hier gegensteuern wird. Im Test stürzte die App zweimal ab, als wir ein Bild aus der Dropbox anhängen wollten, ansonsten ist der Aufbau selbst erklärend und man findet sich schnell zurecht.

Unsere Bewertung:

App-Aufbau: 4/5 Puristischer Aufbau
Menüführung und Bedienung: 4/5 Einfach und selbst erklärend
Anwendungsnutzen: 3/5 Schwer, Kontakte zum Umstieg auf Wickr zu überzeugen
Geeignet für: Alle, die keine Spuren im Netz hinterlassen wollen.