Zenfone 4, 5 & 6: Neue Asus Zenfone Reihe!

Die neue Asus Zenfone Reihe – Asus setzt zum Sturm auf den Smartphone-Sektor an. Jetzt nimmt auch Asus mit seiner Zenfone-Reihe den Smartphone-Sektor in Angriff und bietet mit seinen neuen Modellen drei extrem preiswerte „Einsteiger“-Smartphones an. Auf der diesjährigen MWC konnte man sich ein genaueres Bild der drei neuen Zenfones mit der Bezeichnung Zenfone 4, Zenfone 5 und Zenfone 6 machen.

Werbung

Schickes Design und kleiner Preis – Gemeinsamkeiten der Serie

Alle drei Modelle der Serie besitzen ein schickes und vor allem flaches Design. Obwohl Asus auf ein Metallgehäuse verzichtet, sieht das Polykarbonat-Gehäuse dennoch sehr edel aus. Die Kanten sind weich und es wurden kleinere Metall-Applikationen integriert, welche den gesamten Look sehr hochwertig erscheinen lassen. Besonders die sogenannten „Zen-Ringe“ unter dem Display setzen die Modelle optisch ganz klar von der Konkurrenz ab. Die austauschbare Rückseite der Zenfones gibt es in unterschiedlichen Farben. Ein weiterer Punkt, den so kaum ein Anbieter im niedrigen Preissegment anbietet.

Asus Zenfone 4

Für einen Preis unter 100 Euro kann man eigentlich nicht viel von einem Smartphone erwarten. Asus zeigt mit dem Zenfone 4, dass das so nicht stimmt. Im Inneren des formschönen Winzlings arbeitet ein leistungsstarker IntelAtom Z2520 Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz in Verbindung  mit 1 GB Ram. Das 4-Zoll-Display bietet eine Auflösung von immerhin 800×480 Pixeln und eine 5 MP Rückseitenkamera sowie ein 0,3 MP Frontkamera runden das Gesamtpaket ab. 4 oder 8 GB interner Speicher lassen sich natürlich nachrüsten und der 1.170 mHa Akku reicht sogar für kleinere Spielesessions. Das Zenfone 4 ist ein preiswertes Einsteiger-Smartphone: Egal ob für den Opa, als Zweitgerät oder für die Kids,  bei einem Preis unter 100 Euro kann man absolut nichts falsch machen.

Asus Zenfone 5

Das mittlere Modell der Reihe wird je nach Land entweder mit dem IntelAtom 1,6 GHz oder dem Z2580-Soc 1,3 GHZ auf den Markt kommen. Das 5-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1280×720 Pixeln und der Akku besitzt eine relativ lange Laufzeit. Auch bei der Kamera legte Asus etwas drauf und im Gegensatz zum kleinen Bruder bietet die Frontkamera beim 5er Modell 2 MP und die Rückseitenkamera 8 MP. Preislich wird das Zenfone 5 knapp unter 140 Euro liegen und ist in unseren Augen das beste Angebot der Reihe, wenn man das reine Preis-Leistungs-Verhältnis betrachtet. Für ein paar Euro mehr bekommt man so ein grundsolides Smartphone, das sich selbst für kleinere Business-Anwendungen eignet.

Asus Zenfone 6

Das Flaggschiff der Serie, das Zenfone 6 bietet im Vergleich zum Zenfone 5 eine etwas höhere Pixeldichte, die Auflösung bleibt dieselbe. Außerdem ist der Akku noch mal etwas leistungsstärker. Die Rückseitenkamera besitzt eine Auflösung von 13 MP und der Preis des Zenfone 6 liegt bei ca. 180 Euro. In unseren Augen rechtfertigen diese Technikbaustein-Upgrades nicht unbedingt den höheren Preis. Wer aber häufig Filme mit dem Smartphone schaut, sollte dennoch in die höhere Pixeldichte investieren und zum Zenfone 6 greifen.