One Wear: HTC steigt auch bei Smartwatches ein

Es brodelt kräftig in der Gerüchteküche. Hersteller HTC könnte aktuellen Mutmaßungen zufolge auch in den Markt der Smartwatches einsteigen. Damit wäre ein weiterer Vertreter der Android-Familie am Handgelenk vertreten, noch bevor Apple seine Variante einer smarten Armbanduhr vorstellen konnte.

Werbung

Die folgenden Informationen stammen von sogenannten „Branchen-Insidern“ und sind von HTC nicht bestätigt. Genießt diese Eindrücke also mit einer gehörigen Portion Skepsis. Demnach soll die Uhr von HTC auf die Bezeichnung „One Wear“ hören, was in Anbetracht der Smartphones zumindest namenstechnisch nachvollziehbar wäre.

Die Uhr soll, ähnlich dem Moto 360, über einen runden Bildschirm verfügen und sowohl mit Polycarbonat-Gehäuse als auch verschiedenen Metallfassungen erscheinen. Und angeblich soll noch in diesem Jahr Klarheit herrschen, denn HTC plane wohl die eigenen Uhren Ende August, respektive Anfang September auf den Markt zu bringen.

Gerüchte nicht neu

Die Gerüchte über HTCs Arbeiten an einer Smartwatch sind nicht neu. bereits Ende 2013 kamen Mutmaßungen auf. Damals betonte HTCs CEO Peter Chou gegenüber der Financial Times, dass man nicht irgendeine Smartwatch vorstellen wolle. Zwar soll bereits damals festgestanden haben, dass Android als Betriebssystem dienen sollte, jedoch befand sich die smarte Uhr zum damaligen Zeitpunkt dem Vernehmen nach noch in der Konzeptionsphase – Android Wear war schließlich auch noch nicht offiziell vorgestellt, gleichwohl den potentiellen Herstellern mutmaßlich bereits bekannt.

HTC ist übrigens bereits offizieller Partner von Android Wear. Die Informationen verdichten sich also stetig. Dennoch bringt erst die offizielle Ankündigung die notwendige Klarheit.